Nicht lieferbar
Schnittsalat 'Babyleaf-Salatwiese' (Saatband)
Schnittsalat 'Babyleaf-Salatwiese' (Saatband)
Schnittsalat 'Babyleaf-Salatwiese' (Saatband)
     
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

Schnittsalat 'Babyleaf-Salatwiese' (Saatband) Bestellnummer 93815

Dieser Artikel ist derzeit nicht lieferbar
Farben Grün, Braun
Standort Halbschatten, Sonne
Eigenschaften Essbar
Boden humos, feucht, nährstoffreich
Erntegut für Salat
Nutzung Nutzpflanze
Lieferzustand Saatband
Erntezeit Juni, Juli, August, September, Oktober
Standplatz Balkon- & Terrassenpflanze, Freilandpflanze
Pflanzmonat März, April, Mai, Juni, Juli
Schnittsalat 'Babyleaf-Salatwiese' (Saatband)

Saatband 4 x 2,5 m.
Bunte Mischung von schmackhaften Salatsorten: Lollo Rossa, Lollo Bionda und Eichblattsalaten. Wächst leicht und schnell. Ergibt reichlich bunten, schmackhaften Salat. Ideal auch für den Balkon. Die Salatwiese ist eine pfiffige Idee, die sich ganz leicht nicht nur im Garten, sonderen auch auf dem Balkon verwirklichen lässt. Kein Pflanzen, es reicht, wenn Sie das praktische Saatband auslegen und feucht halten. Schon nach 5-7 Wochen können Sie die jungen schmackhaften Blätter von vier wüchsigen Salatsorten ernten. Grüne und rotbunte Salate ergeben eine farbenprächtige Mischung, resistent und widerstandsfähig.
Aussaat: Ende März bis August. Ernte: Mitte Mai bis Oktober.
Der Inhalt reicht für ca. 4 x 2,5 Meter Saatreihe.

Mit Saatbändern ist das Säen kinderleicht!

1. Auf dem feinkrümelig hergerichteten Saatbeet flache, 1 bis 1,5 cm tiefe Rillen ziehen.

2. Saatband hineinlegen, in der gewünschten Länge abschneiden und an den Enden in die Erde drücken. So fliegt es bei Wind nicht weg.
Wichtig! Schon bei offener Saatrille mit feiner Brause angießen.
Der Samen erhält dadurch Anschluss an die Bodenfeuchtigkeit und liegt nicht hohl.

3. Nun erst lockere, feinkrümelige Erde darüber ziehen, Rillen schließen und gut andrücken.

4. Niemals austrocknen lassen. Verkrustete Erde mit Grubber oder Kralle behutsam lockern.

Die Gärtner von Ahrens + Sieberz legen größten Wert auf Qualität und Service! Deshalb kommt bei uns nur zertifiziertes Saatgut, absolut ohne gentechnische Behandlung in die Samentüte! Jede Original-Züchter-Packung wird mit naturgetreuer Farb-Abbildung und ausführlicher Pflanz- und Kulturanleitung geliefert! Wir liefern nur hochkeimfähiges Qualitäts-Saatgut mit Keim-Garantie!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ähnliche Artikel