Derzeit vergriffen
'Kräuterseitling' Waldgarten-Pilz
'Kräuterseitling' Waldgarten-Pilz
'Kräuterseitling' Waldgarten-Pilz
'Kräuterseitling' Waldgarten-Pilz
'Kräuterseitling' Waldgarten-Pilz
'Kräuterseitling' Waldgarten-Pilz
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

'Kräuterseitling' Waldgarten-Pilz Bestellnummer 7700847

Dieser Artikel ist derzeit leider vergriffen
Farben Braun
Standort Schatten
Eigenschaften Essbar
Boden feucht
Pflanztiefe ca. 20 cm
Winterhärte winterhart mit Schutz
Nutzung Nutzpflanze
Pflanzmonat März, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November

Kräuterseitling - Der Waldgarten-Pilz

Frische Kräuterseitlinge im eigenen Garten sammeln. Mit unserer Waldgartenpilzkultur und dem richtigen Platz im Garten können Sie schon bald die ersten Pilze im eigenen Garten sammeln und genießen. Unsere Pilzdübel sind im Kühlschrank bis zu einem Jahr, bei Zimmertemperatur einige Monate haltbar. Das Substrat benötigt keine besondere Lagerung.

Inhalt

Gepresste Substratblöcke aus Buchenspänen
1 Packung Dübel (20St.)
Anbauanleitung

Anbau

März bis Oktober, im Gewächshaus ganzjährig. Die genaue Vorgehensweise beim Anbau entnehmen Sie bitte der Anbauanleitung für Waldgartenpilzkulturen.

Durchwachszeit

Das Mycel wächst bei Temperaturen ab +10°C, am schnellsten geht es bei ca. +25°C. Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit durchwächst die Brut das Substrat in ca. drei bis sechs Wochen. In dieser Zeit sollte die Kultur keinem Frost ausgesetzt sein.

Pilzwachstum und Ernte

Im Frühjahr angelegte Kulturen werden je nach Witterung und Luftfeuchtigkeit nach etwa 3 bis 6 Monaten die ersten Pilze hervorbringen. Im Herbst angelegte Kulturen bilden die Fruchtkörper ab Mai des kommenden Jahres. Kräuterseitlinge wachsen bei Temperaturen zwischen +10°C und +18°C und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Bei guten Bedingungen bilden sich in mehr oder weniger großen Abständen immer wieder Pilze. Die Ernte erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. zwei bis drei Jahren!

Eine ausführliche Anleitung zur Waldgarten-Pilz-Zucht finden Sie als PDF-Download hier.

Produktspezifisch

Standort Anlegen der Kultur: einen schattigen und windgeschützten Standort wählen. Vorzugsweise unter Büschen oder Bäumen. Eine Grube von ca. 50 x 50 cm und ca. 20 cm Tiefe ausheben. Ein humoser Mutterboden ist ideal. Das gepresste Substrat in einem Behälter mit 8 Liter heißem Leitungswasser (ca.+50°C) aufweichen. Nachdem sich das Substrat vollgesogen hat, wird es in die ausgehobene Grube gegeben. Anschließend die Pilzbrut-Dübel gleichmäßig in das Substrat eindrücken. Dann das Substrat mit ca. 3 cm Mutterboden abdecken. Die Pilzbrut wächst ab ca. +10°C. Optimal sind +20°C bis +25°C. Die Durchwachszeit beträgt, je nach Temperatur und Feuchtigkeit, etwa 3 bis 6 Monate. Während der Durchwachszeit darf die Kultur keinem Frost ausgesetzt sein, daher die Kultur, je nach Witterung, mit Laub oder Reisig abdecken, ebenso bei Dauerregen. Bei anhaltender Trockenheit ab und zu gießen.

Ernte Im Frühjahr angelegte Kulturen bringen, je nach Witterung, in ca. 3 - 6 Monaten die ersten Pilze hervor. Im Herbst angelegte Kulturen etwa ab Mai/Juni des Folgejahres. Die Pilze wachsen in einem Umkreis von bis zu 1 m um die beimpfte Stelle. Geerntet wird, sobald die Pilze die gewünschte Größe erreicht haben. Zum Ernten die Pilze vorsichtig herausdrehen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kunden kauften auch