Neudosan® AF Neu 'Blattlausfrei' 500 ml (1 L / € 24,98)
Neudosan® AF Neu 'Blattlausfrei' 500 ml (1 L / € 24,98)
Neudosan® AF Neu 'Blattlausfrei' 500 ml (1 L / € 24,98)
Neudosan® AF Neu 'Blattlausfrei' 500 ml (1 L / € 24,98)
Neudosan® AF Neu 'Blattlausfrei' 500 ml (1 L / € 24,98)
Pflanzen sind Individualisten. Bitte berücksichtigen Sie, dass die hier vorgestellten Fotos nur Beispiele sind. Form, Farbe, Größe und Aussehen können immer etwas von der „Norm“ abweichen, da sich jede Pflanze naturbedingt individuell entwickelt. Die Qualität unserer Pflanzen bleibt davon jedoch unbeeinflusst. Alle Kulturen werden bei uns mit gleicher Sorgfalt, Hingabe und fachgerechter Behandlung angepflanzt und bis zum Liefertermin gehegt und gepflegt.

Neudosan® AF Neu 'Blattlausfrei' 500 ml (1 L / € 24,98) Bestellnummer 7714048

Preis je Verpackungseinheit (1VE - 1 Packung)

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. €7,99 Versandkosten

  • Mehr anzeigen Weniger anzeigen
1 Packung

Bestellung ab sofort möglich

Einordnung nach CLP-Verordnung:
Weitere Informationen
  • P102 - Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen.
  • EUH401 - Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten.
  • SP1 - Gewässer nicht verunreinigen mit dem Produkt oder seiner Verpackung.

Neudosan® AF Neu 'Blattlausfrei'

Anwendungsfertiges Sprühmittel natürlichen Ursprungs für drinnen und draußen zur gezielten Bekämpfung von saugenden Insekten und Spinnmilben an Obst, Gemüse und Zierpflanzen. Wirkt unter anderem gegen Blattläuse, Blattsauger, Weiße Fliege, Spinnmilben und Sitka-Fichtenlaus. Nützlingsschonend und nicht bienengefährlich (NB 6641). Geeignet für den ökologischen Landbau gemäß der Verordnung (EU) 2018/848.


Zulassungsgebiete:

Blattläuse, Spinnmilben, Weiße Fliege an Zierpflanzenkulturen im Gewächshaus, in Zimmern, Büroräumen, auf Terassen und Balkonen.
Blattläuse, Spinnmilben an Zierpflanzenkulturen im Freiland.
Blattläuse, Spinnmilben, Weiße Fliege an Blatt- und Stielgemüse, Fruchtgemüse, Kohlgemüse, Sprossgemüse, Wurzel- und Knollengemüse, Zwiebelgemüse und frische Kräuter im Freiland.
Spinnmilben an Hülsengemüse und Fruchtgemüse im Freiland.
Weiße Fliegen an Fruchtgemüse und Kohlgemüse im Freiland.
Blattläuse, Spinnmilben und weiße Fliegen an Fruchtgemüse im Gewächshaus.
Blattläuse an Kohlgemüse und frische Kräuter im Gewächshaus.
Blattläuse an Stein- und Beerenobst im Freiland.
Spinnmilben, Blattläuse (ausgenommen: Blutlaus) und Blattsauger- Arten (Psylla-spec.) an Kernobst im Freiland.
Blattläuse an Erdbeeren im Freiland.

Zulassungsnummer:
024210-00

Zulassungsinhaber: W. NEUDORFF GMBH KG
Wirkungsbereich: Akarizid, Insektizid
Wirkstoffgehalt: 10,2 g/l Fettsäure-Kaliumsalze (Kali-Seife),

 

Anwendung:
Neudosan AF Neu Blattlausfrei ist ein Fertigpräparat. Bei Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der
ersten Symptome/Schadorganismen spritzen.
Schädlinge müssen direkt von der Spritzbrühe getroffen werden, daher Blattober- und
insbesondere die Blattunterseite mit dem praktischen Überkopf-Sprüher gründlich
tropfnass spritzen.
Spritzungen in den frühen Morgenstunden oder späten Abendstunden vornehmen, da die Wirkung
bei niedrigen Temperaturen am besten ist. Bei Sonneneinstrahlung können nach der Anwendung
Schäden an der Kulturpflanze auftreten. Abgetötete Schädlinge bleiben zuweilen noch einige Tage an
den Pflanzen haften bevor sie herunterfallen.
Wiederholung der Behandlung:
Maximal 5 Anwendungen im zeitlichen Abstand von mindestens 7 Tagen. Insgesamt nicht mehr als 5
Anwendungen pro Jahr und Kultur.
Wartezeiten bis zur Ernte: Keine

Weitere Anwendungshinweise Aufwandmenge:
Pflanzenhöhe < 50 cm: 90 ml/m²
Pflanzenhöhe 50-125 cm: 135 ml/m²
Pflanzenhöhe > 125 cm: 180 ml/m²
Kern-, Stein und Beerenobst: 50 ml/m² und m Kronenhöhe (max. 150 ml/m²)
Erdbeeren: 200 ml/m²
Pflanzenvertraeglichkeit:
Sonnenblumen, Usambara-Veilchen, Fuchsien, Pantoffelblumen und Weihnachtssterne können
empfindlich reagieren.

Anwenderschutz:
Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten. Jeden
unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Gesundheitsschäden führen. Darf
nicht in die Hände von Kindern gelangen.
Ist ärztlicher Rat erforderlich, Verpackung oder Etikett des Produktes bereithalten. Für Kinder
unzugänglich aufbewahren. Beim Umgang mit dem Produkt nicht essen, trinken oder rauchen.
Es ist sicherzustellen, dass behandelte Flächen/Kulturen erst nach dem Abtrocknen des
Pflanzenschutzmittelbelages wieder betreten werden. Langärmeliges Hemd, lange Hose und festes
Schuhwerk tragen bei der Ausbringung/Handhabung von Pflanzenschutzmitteln.

Information zur Bienengefährlichkeit:
NB6641 Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nichtbienengefährlich eingestuft (B4).
Produktleistung:
Anwendungsfertiges Sprühmittel zur gezielten Bekämpfung von saugenden Insekten und Spinnmilben an Obst, Gemüse und Zierpflanzen.
Produktnutzen:
Wirkt unter anderem gegen Blattläuse, Blattsauger, Weiße Fliege, Spinnmilben und Sitkafichtenläuse
Inhaltsstoffe:
Wirkstoff natürlichen Ursprungs.
Anwendung: 2 %ig, d.h. 100 ml auf 5 Liter Wasser. Pflanzen gründlich von allen Seiten besprühen, Blattunterseiten mitbehandeln vorzugsweise frühmorgens oder gegen Abend spritzen.

Umweltaussage:
Nützlingsschonend und nicht bienengefährlich (NB 6641)

Anwendungsbestimmungen:
Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge, falls eine
Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4). Das Mittel wird als
schädigend für Populationen relevanter Nutzinsekten eingestuft. Das Mittel wird als schädigend
für Populationen von Bestäuberinsekten eingestuft. Anwendungen des Mittels in die Blüte sollten
vermieden werden oder insbesondere zum Schutz von Wildbienen in den Abendstunden erfolgen.
Das Mittel wird als nicht schädigend für Populationen relevanter Raubmilben und Spinnen eingestuft.
Von der Zulassungsbehörde festgesetzte Anwendungsbestimmungen:
Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen. (Ausbringungsgeräte
nicht in unmittelbarer Nähe von Oberflächengewässern reinigen./Indirekte Einträge über Hof-
und Straßenabläufe verhindern.) Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die
Gebrauchsanleitung einhalten. Die Anwendung des Mittels in oder unmittelbar an oberirdischen
Gewässern oder Küstengewässern ist nicht zulässig. Unabhängig davon ist der gemäß Länderrecht
verbindlich vorgegebene Mindestabstand zu Oberflächengewässern einzuhalten. Zuwiderhandlungen
können mit einem Bußgeld bis zu einer Höhe von 50.000 € geahndet werden.

Erste Hilfe
Bei auftretenden Beschwerden ärztlicher Behandlung zuführen. Nach Einatmen: Für Frischluft sorgen.
Bei Berührung mit der Haut mit warmem Wasser abspülen. Bei Berührung mit den Augen gründlich
mit Wasser ausspülen.

Sonstiges: Geeignet für den ökologischen Landbau gemäß der Verordnung (EG) Nr. 834/2007.

Gefahren- und Sicherheitshinweise
P102 Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. EUH 401 Zur Vermeidung von Risiken für Mensch und Umwelt die Gebrauchsanleitung einhalten. SP1 Mittel und/oder dessen Behälter nicht in Gewässer gelangen lassen.

Lagerung
Gebrauchsanweisung beachten. Nur im Originalbehälter aufbewahren. Nicht zusammen mit
Lebensmitteln lagern. Vor Frost schützen.
Entsorgung
Produktreste bei der kommunalen Schadstoffsammelstelle entsorgen. Entleerte Verpackungen nicht
wiederverwenden.


Hinweis: Anwendung durch nicht-berufliche Anwender zulässig.
Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

> Hinweise zur Verwendung (Sicherheitsdatenblatt)

> CLP-Kennzeichnungsetikett

> Gebrauchsanweisung


Hersteller: W. Neudorff GmbH KG, An der Mühle 3, 31860 Emmerthal

Produktspezifisch

Tipp 500 ml Handpumpsprüher Anwendungsgebiete: - Zierpflanzen und -gehölze: gegen saugende Insekten (ausgenommen wollige Laub und Nadelholzläuse), Spinnmilben und Weiße Fliege im Freiland und unter Glas - Gemüse: gegen saugende Insekten (ausgenommen Mehlige Kohlblattlaus und Weiße Fliege) an Blatt, Stiel und Fruchtgemüse im Freiland - Obst: gegen saugende Insekten (ausgenommen Blutlaus und Birnenblattsauger) an Kern-, Stein-, Beerenobst und Erdbeeren im Freiland Anwendung: vor Gebrauch gut schütteln ab Befallsbeginn spritzen Schädlinge müssen direkt von der Spritzbrühe getroffen werden, daher Blattober- und Blattunterseite gründlich tropfnass spritzen Spritzungen in den frühen Morgenstunden oder späten Abendstunden vornehmen, da die Wirksamkeit bei niedrigen Temperaturen am besten ist. Max. 5 Anwendungen. Abgetötete Schädlinge bleiben zuweilen noch einige Tage an den Pflanzen haften. Wirkstoff: 10,2 g/l Kaliumsalze natürlicher Fettsäuren ACHTUNG: Sonnenblumen, Veilchen, Fuchsien, Pantoffelblumen und Weihnachtssterne können empfindlich reagieren.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kunden kauften auch