Warenkorb (0 Artikel), 0,00 €

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Preiselbeeren

(1 Artikel gefunden)

Preiselbeeren sind mit ihrem charakteristisch herben Aroma eine beliebte Beigabe zu Wildgerichten oder auch zu Backcamenbert – auch als Zutat in Kuchen und Süßspeisen setzen sie sich in der Küche mehr und mehr durch. Als Beere gehört sie zur Gattung der Heidelbeeren und ist auch eng verwandt, aber keineswegs identisch mit der nordamerikanischen Cranberry. Preiselbeeren haben zudem auch eine Heilwirkung. Insbesondere bei Blasenentzündungen und anderen Harnwegserkrankungen sind Produkte auf Basis dieser Beeren ein beliebtes und bewährtes Hausmittel. Hobbygärtner bauen die schmackhafte und nützliche Pflanze gerne auch im eigenen Garten an, denn Preiselbeerpflanzen sind vergleichsweise anspruchslos, und die kraftvoll rot leuchtenden Beeren sind ein Blickfang im Beet. weiterlesen...



    Pflanzeigenschaften
    WuchshöheWuchshöhe: 30 cm
    BlütezeitBlütezeit: Mai, Juni
    StandortStandort: Halbschatten, Sonne
    Immergrüne Preiselbeere Red Pearl

    Immergrüne Preiselbeere Red Pearl

    1 Stück

    9,95 €

Preiselbeersträucher im eigenen Garten pflanzen

Preiselbeerpflanzen sind immergrüne Sträucher, die kriechend wachsen und Wuchshöhen von etwa 10 bis 40 cm erreichen. Sie mögen sonnige oder halbschattige Standorte und gedeihen besonders gut auf sauren Böden. Es sollte ein Pflanzabstand von etwa 30 cm eingehalten werden. Optisch glänzen die Preiselbeersträucher nicht nur mit ihren leuchtend roten Beeren, sondern auch mit ihren schönen glockenförmigen weißlich bis roséfarbenen Blüten. Blütezeit der Preiselbeere ist zwischen Mai und August. Die Preiselbeere eignet sich auch als Bodendecker und zur Unterpflanzung, etwa von Rhododendrensträuchern. Hier setzt sie optisch schöne Kontraste, schützt effizient vor Unkraut und liefert zugleich die köstlichen Beeren. Doch überzeugen Sie sich einfach selbst und kaufen Sie Ihre liebste Sorte in unserem Online Shop.

Schönes Gartenensemble: Preiselbeerpflanzen und anderes Beerenobst

Natürlich eignet sich die Preiselbeere auch als Ergänzung in einem auf Vielfalt setzenden Beerengarten. Dank der verschiedenartigen Ansprüche an Standort und Boden lassen sich Beerenobstsorten vielfältig kombinieren und sich auch schwer auszufüllende Orte im Garten optimal und effizient zum Anbau von Früchten nutzen. So können etwa Beerenbäume verschiedener Sorten mit Preiselbeersträuchern als Unterpflanzung genutzt werden – Stachelbeersträucher setzen im Sommer mit ihrem helleren Blattwerk schöne Kontraste zu den dunkleren Blättern der Preiselbeere, und im Winter wirkt das Beerenobstbeet dank der immergrünen Pflanzen nicht kahl und leer. Beerenobst in seiner Vielfalt ist außerordentlich gesund und wichtig für eine gesunde Ernährung – Preiselbeeren etwa enthalten viel Pektin, Vitamin C und sind reich an Mineralstoffen. Sehr milde Sorten können durchaus auch roh verzehrt werden, so dass durch den Kochprozess keine Nährstoffe verloren gehen. Ihr Interesse wurde geweckt? Dann einfach online kaufen und die Vorzüge dieser Pflanze selbst entdecken.

Preiselbeeren sind verwandt mit Heidelbeeren, haben jedoch geschmacklich nichts mit den kleinen blauen Beeren gemein. Preiselbeeren schmecken roh verzehrt eher sauer, weswegen sie fast immer getrocknet oder gekocht eingesetzt werden. Bekannt sind z.B. Wildgerichte, bei denen Preiselbeeren traditionell dazu gehören oder auch gebackener Camembert. Auch die Blätter finden in der Heilkunde Verwendung, getrocknet und als Tee aufgegossen, haben sie eine harntreibende und blutreinigende Wirkung und werden auch als Mittel gegen Verdauungsbeschwerden eingesetzt.

Preiselbeer-Pflanzen sind auch in unseren Regionen heimisch, man findet sie wild in Hochmooren und im Gebirge, wo sie in trockenen Wäldern oftmals unter Kiefern anzutreffen sind. Dementsprechend sollte unsere Preiselbeere im heimischen Garten ähnliche Bedingungen vorfinden: Halbschatten und einen sauren Boden. Sind diese Bedingungen gegeben, ist die Preiselbeere recht anspruchslos. Düngegaben benötigt der kriechende, 20-40 cm hohe Strauch nicht. Die hübschen weißen, glockenförmigen Blüten bilden sich etwa Mai / Juni und nochmals im Juli/August. Die Früchte bilden sich bei milder Witterung bis in den Oktober hinein. Preiselbeer-Pflanzen sind immergrün und winterhart, was sie auch zu einer beliebten, anspruchslosen Zierpflanze macht. Lediglich in den ersten Jahren nach der Pflanzung und bei sehr kalten Wintern sollte man die Pflanzen etwas schützen. Auch als Bodendecker für schwierige Gartenecken werden sie gerne verwendet.

Bitte warten…