Warenkorb (0 Artikel), 0,00 €

Es befinden sich keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

landingpage stage

Hier blüht es für Bienen ...

Zu den Angeboten

3 Strauchrosen "Bienenweide" im Sparpaket

32,97 €

Bienen - So klein und doch so wichtig

Wer kennt das nicht: Sobald man sich im Sommer ein leckeres Eis gönnt, ein Stück Kuchen isst oder auch nur eine erfrischende Brause trinken will, sofort sind sie da, die „kleinen Plagegeister“. Die meisten versuchen sie zu vertreiben, denn die Angst vor ihrem Stachel ist groß. Doch kaum jemandem ist in diesem Moment bewusst, wie enorm wichtig diese kleinen Insekten für das gesamte Ökosystem sind. Ohne Bienen gäbe es weder Obst noch Gemüse, von wunderschön blühenden Pflanzen und dem leckeren Honig, den sie produzieren, ganz zu schweigen.

Das Zusammenspiel von Biene und Pflanze und der dadurch entstehende Kreislauf von Bestäubung und Ernährung ist faszinierend und nur den wenigsten wirklich bekannt. Der Nektar, den Blütenpflanzen produzieren, duftet herrlich süß und lockt Bienen und andere Insekten magisch an. Natürlich können sie sich auch der Farbenpracht der Pflanzen nicht entziehen und so fliegen sie das Objekt der Begierde an, um den Nektar aufzusaugen. Dabei sammeln sie ebenfalls die Pollen, die sich in ihren Hinterbeinen verfangen ein und bestäuben „quasi im Vorbeifliegen“ die nächste Pflanze. Die Pollen werden aber nicht nur zur Bestäubung der Pflanzen gebraucht, auch die Bienen im Bienenstock werden durch das sogenannte „Bienenbrot“ ernährt. Der Rest des Bienenbrots wird eingelagert und später durch verschiedene Vorgänge zu unserem Honig.

Erstaunlich, was diese kleinen Insekten so alles leisten!

Zu unseren Angeboten

Werden Sie zum Bienenretter

Sicherlich haben Sie durch die Medien bereits mitbekommen, dass Experten seit einigen Jahren sehr beunruhigt über das Bienesterben sind. Noch ist nicht vollständig geklärt, warum jedes Jahr immer wieder große Bienenkolonien sterben. Einer der Hauptverursacher wird in der Varroa-Milbe, die sich vom Blut der Bienen ernährt, gesehen. Aber auch Pestizide, die auf den Feldern zum Einsatz kommen und die extrem ertragsorientierte Landwirtschaft mit Monokulturflächen, die die Pflanzenvielfalt stark eingeschränkt, trägt eine große Mitschuld am Massensterben der Bienen.

Auf den ersten Blick scheinen wir als „Normalbürger“ machtlos gegenüber dieser Entwicklung zu sein.
Doch weit gefehlt! Denn auch Sie können zum Bienenretter werden!

Stellen Sie sich, ganz vereinfacht gesagt, folgendes vor: Bienen brauchen zum Überleben Blumen, denn die Pollen sind sehr wichtig für die Ernährung der Bienen. Sie benötigen den Nektar der Blüten um Fliegen zu können, Blütenpollen sind also so was wie der Treibstoff der Bienen. Doch hierfür muss es ein reiches Blumenangebot geben. Und hier kommen Sie ins Spiel.
Machen Sie Ihren Garten oder Balkon zu einem bienenfreundlichen Ort, den blütenbesuchende Insekten gerne anfliegen, um aufzutanken. Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, wie einfach das geht.

Bienenweiden
  • Rittersporn 'Red Power'

    Rittersporn 'Red Power'

    2 Stück

    13,96 €
  • Schmetterlingsflieder 'Tricolor'

    Schmetterlingsflieder 'Tricolor'

    1 Stück

    12,95 €
  • TrioMio™Sunsatia™ 'Tutti Frutti'

    TrioMio™Sunsatia™ 'Tutti Frutti'

    3 Stück

    9,60 €
  • BeeDance® 'Fire Wheel'

    BeeDance® 'Fire Wheel'

    3 Stück

    8,70 €
  • Insektenhotel

    Insektenhotel

    1 Stück

    19,95 €
  • Wildgärtner® Freude Bienenhaus

    Wildgärtner® Freude Bienenhaus

    1 Stück

    29,99 €
  • Blumenmischung Blütenparadies für Nützlinge

    Blumenmischung Blütenparadies für Nützlinge

    1 Stück

    2,99 €
Bienen Sparpakete
  • Bodendecker-Erdbeere 'Red Panda'

    Bodendecker-Erdbeere 'Red Panda'

    3 Stück

    11,95 €
  • Sparpaket: 2 x Holunder Sonderangebot Sparpaket: 2 x Holunder

    Sparpaket: 2 x Holunder

    2 Stück

    30,90 €

    27,90 €

  • Set-Preis: Trauben-KiwiBerry® 'Red Jumbo' + Trauben-KiwiBerry® 'Romeo' Sonderangebot Set-Preis: Trauben-KiwiBerry® 'Red Jumbo' + Trauben-KiwiBerry® 'Romeo'

    Set-Preis: Trauben-KiwiBerry® 'Red Jumbo' + Trauben-KiwiBerry® 'Romeo'

    2 Stück

    25,90 €

    19,90 €

  • Set-Preis: Trauben-KiwiBerry® 'Fresh Jumbo' + Trauben-KiwiBerry®  'Romeo' Sonderangebot Set-Preis: Trauben-KiwiBerry® 'Fresh Jumbo' + Trauben-KiwiBerry®  'Romeo'

    Set-Preis: Trauben-KiwiBerry® 'Fresh Jumbo' + Trauben-KiwiBerry® 'Romeo'

    2 Stück

    25,90 €

    19,90 €

  • 2 x Honigbeeren: 1 x 'Morena' und 1 x 'Fialka' Sonderangebot 2 x Honigbeeren: 1 x 'Morena' und 1 x 'Fialka'

    2 x Honigbeeren: 1 x 'Morena' und 1 x 'Fialka'

    2 Stück

    25,92 €

    21,92 €

  • Balkon-Erdbeere 'Rimona®'

    Balkon-Erdbeere 'Rimona®'

    3 Stück

    10,95 €

So machen Sie Ihren Garten oder Balkon bienenfreundlich

Zugegeben, ein Garten bestehend aus Rasen und immergrünen Sträuchern ist sehr pflegeleicht und bedarf wenig Arbeitsaufwand. Aber bienenfreundlich ist so ein Garten leider überhaupt nicht und mal ganz ehrlich, schön ist es ohne bunte Farbakzente auch nicht wirklich. Also her mit der bunten Blütenpracht! Am sinnvollsten ist es die Pflanzen so zu wählen, dass Sie früh-, mittel- und spätblühende Arten pflanzen, damit Bienen das ganze Jahr über Nahrung finden. Ebenso wichtig ist es darauf zu achten, nur Pflanzen mit ungefüllten Blüten zu wählen, da hier die Nektarien nicht durch Züchtung zugunsten von großen Blüten verkümmert sind.

lp_teaser_01

Früh- und Spätblüher

  • Unter der Beachtung, dass die Versorgung der Bienen im Frühjahr und besonders im späten Sommer etwas schlechter ist, sollte auf die Pflanzung von Früh- und Spätblüher geachtet werden. Hier eignen sich für den Frühling Zwiebel- und Knollenpflanzen sehr gut. Für den Spätsommer empfehlen wir Ihnen einjährige Sommerblumen wie Kapuzinerkresse und Ringelblume. Im Herbst bieten Efeu, Schneebeeren und die Sommerheide einen guten Nahrungslieferanten. Und noch ein Tipp, der leicht zu merken ist: Alle Blumenarten, die das Wort „Sonne“ beinhalten, wie Sonnenblume oder Sonnenhut, eignen sich hervorragend für einen bienenfreundlichen Garten.

Kräuter

  • Kaum einer weiß es, aber Bienen stehen ganz besonders auf Kräutergärten. Pflanzen Sie Kräuter wie Salbei, Lavendel, Oregano und Thymian (und natürlich viele andere Kräuter) und ihr Garten wird zum Bienenmekka. Und ganz nebenbei haben Sie immer wunderbar frische Kräuter, die Sie in Ihrer Küche verwenden können!

lp_teaser_02
lp_teaser_03

Wildstauden

  • Wildstauden, auch Schmetterlings- und Bienenweiden genannt, sind wunderbar anzuschauen und ziehen Insekten, insbesondere Bienen und Schmetterlinge magisch an. Wildstauden werden so genannt, weil sie in unserem Klima in freier Natur wachsen. Doch leider werden sie in heimischen Gärten, trotz ihrer enormen Wichtigkeit für das ökologische Gleichgewicht, immer seltener angepflanzt. Wenn Sie also Wildstauden anpflanzen, tragen Sie nicht nur zum Erhalt dieses wunderbaren Gewächses bei, sondern bieten auch Insekten einen wichtigen Lebensraum.

Balkon

  • Wer glaubt, dass er Bienen nichts bieten kann, nur weil er keinen Garten hat, der hat sich mächtig getäuscht! Schon ein Fensterbrett oder ein Balkon genügen, um heimische Wildpflanzen oder Kräuter anzupflanzen und Bienen damit eine wichtige Nahrungsquelle zu bieten. Und Wildpflanzen haben noch einen Vorteil: Sie sind meistens winterhart und auch sonst sehr genügsam. Also: Keinen Garten zu haben ist keine Ausrede mehr!

lp_teaser_04
lp_teaser_05

Sträucher und Bäume

  • Natürlich haben auch Sträucher und Bäume für Bienen einiges zu bieten. Ein großes Angebot an Nektar und Pollen halten Obstbäume und heimische Laubbäume wie Ahorn, Schlehe, Kastanie und Linde (und natürlich noch viele mehr) bereit. Bienen helfen im Garten nicht nur bei der Bestäubung, sie tragen auch dazu bei, dass die Obsternte üppig ausfällt. Was will man mehr?

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine Broschüre über bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten herausgegeben. Sehen Sie hier den sehr informativen Überblick: Bienenlexikon öffnen

Süße Kräuterbutter mit Holunderblüten

Zunächst zupfen Sie von den Dolden die zarten Blüten ab (hierfür empfehlen wir Ihnen eine Gabel). Nehmen Sie nun die zimmerwarme Butter und schlagen Sie sie mit dem Mixer cremig auf. Als nächstes werden der Honig und die Blüten dazugegeben und mit einem Silikonschaber untergehoben. Die Butter muss nun noch in Frischhaltefolie gewickelt oder in Muffinförmchen gestrichen werden, um im Kühlschrank fest zu werden. Diese süße Kräuterbutter passt z.B. ganz hervorragend auf einen frischen Hefezopf. Und natürlich können Sie auch andere herrliche Blüten, wie Thymian oder Rosenblüten verwenden. Einfach herrlich!

Mehr Rezepte ansehen

Gebratene Apfelringe mit Honig-Mandel-Soße (4 Personen)

Im ersten Schritt werden Mehl, Wein, Eigelb und Salz glatt gerührt. Anschließend schlagen Sie das Eiweiß schaumig und ziehen die Masse unter. Nehmen Sie nun die Äpfel und schälen sie, entfernen das Kerngehäuse und schneiden die Äpfel in Scheiben. Diese werden nun in den Teig getaucht und dann in heißem Fett goldbraun und köstlich ausgebacken. Wir empfehlen Ihnen die Apfelringe nach dem Backen auf ein Stück Küchentuch zum abtropfen abzulegen. Die Mandelstifte werden nun ohne Fett angeröstet, Honig dazu - fertig. Jetzt müssen Sie nur noch die Apfelscheiben auf einem Teller anrichten und die Honigsoße darüber geben. Was für ein Gedicht! Und noch ein kleiner Tipp von uns: Eine Zitronenmelisse als Garnitur rundet den Teller optisch ab. Guten Appetit!

Mehr Rezepte ansehen

Bitte warten…